"Ich ging zu einem Spaziergang hinaus und beschloss schließlich bis Sonnenuntergang draußen zu bleiben. Hinausgehen, so fand ich heraus, bedeutet eigentlich hineinzugehen." John Muir

Herzlich willkommen bei Kirche im Nationalpark Schwarzwald

Seit jeher entdecken Menschen, dass sie in der wilden Natur oder in den Bergen einen besonderen Zugang zu Gott finden. Schönheit und Wildheit, Stille und Langsamkeit, Weite und Ausblick bringen uns Sinn- und Lebensfragen neu ins Bewusstsein. Wir erleben in uns verborgene Seiten des Menschseins – eine Ahnung vom Reichtum der Spiritualität. Zugleich wissen wir, dass die Natur in der modernen Welt unter den Ansprüchen der Menschen leidet. Sie kann überfordert werden.

Es gehört daher auch zu den Anliegen der Kirchen den Blick darauf zu schärfen, wo die Schöpfung Gottes gefährdet ist und Mitverantwortung für ihren Erhalt im Nationalpark Schwarzwald zu übernehmen.

Dazu haben sich die Kirchengemeinden und Dekanate, die an den Nationalpark Schwarzwald angrenzen, zu einem ökumenischen Netzwerk zusammengeschlossen. Diese Internetseiten informieren Sie über diese Arbeit im ökumenischen Netzwerk Kirche im Nationalpark Schwarzwald (ÖNKINS).

Kreuzweg der Schöpfung – eine transportable Ausstellung zum Ausleihen

Dieser Kreuzweg ist anders. Er deckt Zusammenhänge auf, die sich uns in den Phänomenen der Natur und Umwelt zeigen und bindet sie an das Schicksal Jesu und an unser eigenes Leben. Er will zum Nachdenken anstoßen und ruft zur Veränderung, zur Umkehr, zum Handeln. Der Kapuziner Anton Rotzetter (1939-2016) hat in seinem 2009 veröffentlichten „Kreuzweg der Schöpfung“ Worte und Gebete geformt. Diese haben wir für unser Vorhaben bearbeitet und mit Fotos verknüpft, die im und um den Nationalpark Schwarzwald aufgenommen wurden.

Kirche im Nationalpark bietet für Gemeinden und Verbände diese Ausstellung in acht Stationen als Rollups (200x85 cm) an. Vielliecht haben Sie in ihrem Gemeindehaus oder im Kirchenraum die Möglichkeit dazu. Ein Begleiheft bietet Text- und Adachtselemente zur Gestaltung an. Bitte wendenSie sich bei Interessea an unser Büro: Kriche im Nationalpark  

Loipenpilgern aktuell!

Heute Mi 06.02. war wieder ein herrlicher Wintertag oben mit Sonne und fast schon etwas warm mit 7 Grad. Morgen soll es etwas unbeständiger sein, dafür Fr wohl nur mäßiger Niederschlag bzw. Wind. Am Sa sieht das schon stürmischer aus mit Schnee. Von daher sollten wir die Tour wenn am Fr machen. Einzelne Anmeldungen gab es schon - bitte gern noch melden!

Die Tour konnte ich selber vorlaufen und spuren - das war echt eine Spur wilder, wie das Nationalpark Motto ja lautet! Von daher war es ideal und bergab auch nicht zu schnell. Schnee hat es jedenfalls noch genug!

Achim Brodback, Pfr. Kirche im NLP